• Deutsch
  • English
  • Français
  • Español

Anmeldungen in Abteilung I: Aufgrund der aktuellen Situation ist nur die Anmeldung per Mail, Fax oder Post möglich. Wünschen Sie eine persönliche Abgabe Ihrer Bewerbungsunterlagen, vereinbaren Sie dafür unter 030 55 77 90 - 65 zwischen 8 - 13 Uhr einen Termin.

Stand 03.03.2021

Vorbehaltlich der Entscheidungen der Bund-Länder-Konferenz und der Entwicklung des Infektionsgeschehens starten alle Klassen am 17.03.2021 in den Präsenzunterricht im Alternativszenario gemäß Handlungsrahmen 2020/21 (halbe Klassenstärken). Praktika können ab 17.03.2021 wieder stattfinden. Bis zum 16.03.2021 wird das schulisch angeleitete Lernen zu Hause fortgesetzt.

Im Sinne des Überblicks über das Infektionsgeschehen bitten wir Sie, uns auch weiterhin unverzüglich zu informieren, wenn Sie positiv auf Covid-19 getestet wurden.

Bleiben Sie gesund!

Stand: 25.02.2021

In der Woche vom 01.03.2021 bis 05.03.2021 wird das saLzH (schulisch angeleitetes Lernen zu Hause) fortgesetzt. Praktika finden nicht statt.
Erwägungen hinsichtlich einer teilweisen Öffnung ab 09.03.2021 sind aktuell Gegenstand der Gespräche zwischen zuständiger Schulaufsicht und Schulleitung.

Stand 19.02.2021

Das schulisch angeleitete Lernen zu Hause wird an unserer Schule zunächst bis zum 26.02.2021 fortgesetzt. Praktika werden weiterhin nicht durchgeführt.

Im Sinne des Überblicks über das Infektionsgeschehen melden Sie uns bitte auch weiterhin unverzüglich, wenn Sie positiv auf Covid-19 getestet wurden.

Bleiben Sie gesund!

Stand 12.02.2021

Die Präsenzpflicht für alle Schüler*innen bleibt bis zum 19.02.2021 ausgesetzt. Das bedeutet, alle Klassen verbleiben im schulisch angeleiteten Lernen zu Hause. Praktika werden weiterhin nicht durchgeführt.

Weitere Informationen folgen in der nächsten Woche.

Im Sinne des Überblicks über das Infektionsgeschehen melden Sie uns bitte auch weiterhin unverzüglich, wenn Sie positiv auf Covid-19 getestet wurden.

Stand 22.01.2021

Auf Basis des aktuellen Schreibens vom 20.01.2021 zur Schulorganisation ab dem 25. Januar 2021 gelten die seit 11.01.2021 geltenden Regelungen bis zum 12.02.2021 weiter.

Das bedeutet, alle Klassen verbleiben im schulisch angeleiteten Lernen zu Hause. Praktika werden weiterhin nicht durchgeführt. Die Zeugnisausgabe erfolgt nach den Ferien. Davon abgesehen werden alle Schülerinnen und Schüler durch ihre Lehrkräfte über ihre Noten informiert. Für Abgangs- und Abschlusszeugnisse gelten besondere Regelungen. Diese können nach telefonischer Terminvereinbarung bereits vor den Ferien in der Schule abgeholt werden.

Im Sinne des Überblicks über das Infektionsgeschehen melden Sie uns bitte auch weiterhin unverzüglich, wenn Sie positiv auf Covid-19 getestet wurden.

Bleiben Sie gesund!

Stand 12.01.2021

Im Einvernehmen mit der zuständigen Schulaufsicht werden alle Klassen (zunächst bis zum 22.01.2021) weiter in der Form des schulisch angeleiteten Lernens zu Hause unterrichtet.

Stand 08.01.2021

Aus schulorganisatorischen Gründen erfolgt der Unterricht für alle Klassen bis einschließlich kommenden Dienstag (12.01.2021) weiter in der Form des schulisch angeleiteten Lernens zu Hause. Konkretisierungen bezüglich der Unterrichtsgestaltung ab Mittwoch werden am Montag bekanntgegeben.

Stand: 18.12.2020

In der Woche vom 04.01.2021 bis 08.01.2021 (Stand 23.12.2020) findet kein Präsenzunterricht statt. Für das schulisch angeleitete Lernen zu Hause werden die Arbeitsmaterialien auf elektronischem Wege durch die Kolleginnen und Kollegen verfügbar gemacht.

Die Praktika der Fachoberschule werden in der Woche vom 04. bis 08. Januar 2021 ausgesetzt. Stattdessen werden die Schülerinnen und Schüler in das schulisch angeleitete Lernen zu Hause eingebunden Schul- und Abteilungsleitungen sind in der Schule erreichbar, die Sekretariate besetzt.

Informationen zur Freistellung von dualen Auszubildenden für das schulisch angeleitete Lernen zu Hause durch die Ausbildungsbetriebe finden Sie unter: Coronavirus: Informationen zur Ausbildung - IHK Berlin (ihk-berlin.de)

Die aktuelle Allgemeinverfügung des GA Lichtenberg finden Sie unter: https://www.berlin.de/ba-lichtenberg/aktuelles/artikel.905911.php

Stand: 27.11.2020

Aktuelle Stufe: "Orange"

Ab Mittwoch, 18.11.2020, gilt an allen weiterführenden und beruflichen Schulen im Land Berlin eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte pädagogische und nichtpädagogische Personal. Diese Pflicht betrifft das gesamte Gebäude einschließlich Unterricht. Auf den Freiflächen des Schulgeländes gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nur dann, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten wird. Der Musterhygieneplan wird entsprechend angepasst

Informationen und Grundsätze zum Corona-Stufenplan:

- Corona Stufenplan final (Stand 20.11.2020)
- Elterninformation Oktober 2020
- Anlage Elterninformation Oktober 2020

Stand: 20.11.2020

Der Hygieneplan der FLS ergänzt den Musterhygieneplan für die Berliner Schulen (Stand 20.11.2020) der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie vom 30.10.2020 um schulspezifische Regelungen der FLS.

Stand 26.06.2020

Am 23. Juni 2020 hat der Senat von Berlin die Sars‐Cov‐2‐Infektionsschutzverordnung beschlossen. Sie wird voraussichtlich am 27. Juni 2020 in Kraft treten. Die bereits geltenden Regelungen zu 14tägigen Quarantänezeiten nach der Rückkehr aus Risikogebieten werden beibehalten. Nach § 8 Absatz 1 der Sars‐Cov‐2‐Infektionsschutzverordnung sind aus dem Ausland einreisende Personen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, verpflichtet, sich selbst für 14 Tage zu isolieren. Daher wird dringend empfohlen, spätestens 14 Tage vor Unterrichtsbeginn von einer Ferienreise mit auch nur zeitweisem Aufenthalt in einem Risikogebiet zurückzukehren. Risikogebiete sind gemäß § 8 Absatz 4 der Verordnung Gebiete außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, in denen zur Zeit der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland ein erhöhtes Infektionsrisiko bezogen auf das Sars‐Cov‐2‐Virus besteht. Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt durch das Bundesgesundheitsministerium, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Die jeweils aktuelle Einstufung wird durch das Robert‐Koch‐Institut veröffentlicht. Folgender Link steht zur Verfügung:

 https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete

Nach § 9 Absatz 3 der Sars‐Cov 2 – Infektionsschutzverordnung müssen Personen nicht in Quarantäne, die unverzüglich nach der Einreise der zuständigen Behörde ein ärztliches Zeugnis in deutscher und englischer Sprache mit aktuellem Laborbefund vorlegen, dem zu Folge bei ihnen keine Anzeichen einer Infektion mit dem Sars‐Cov‐2‐Virus vorliegen. Voraussetzungen dafür sind,

  • dass sich das ärztliche Zeugnis auf eine molekularbiologische Testung stützt,
  •  die in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem anderen vom Robert‐Koch‐Institut hierfür empfohlenen Staat
  • höchstens 48 Stunden vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland durchgeführt wurde. Voraussetzung für die Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht und der Berufsschulpflicht nach den Ferien ist, wenn bei Unterrichtsbeginn die Zeit der Quarantäne noch nicht abgelaufen ist, die Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses, das die vorstehenden Anforderungen erfüllt.

Ist bei Unterrichtsbeginn die Quarantänezeit noch nicht abgelaufen und kann kein ärztliches Zeugnis vorgelegt werden, gilt das Fehlen im Unterricht als unentschuldigt. Es kann nicht durch nachträgliche Erklärungen gemäß Nr. 7 Absatz 2 der AV Schulbesuchspflicht entschuldigt werden.

Stand: 29.05.2020

Informationen zur Schulöffnung ab 27.04.2020

Unter Berücksichtigung der hygienerechtlichen Maßnahmen ist der Unterrichtsbetrieb an der Friedrich-List-Schule seit dem 27.04.2020 schrittweise wieder aufgenommen worden. Seit dem 4. Mai 2020 findet der Präsenzunterricht für alle Schüler*innen, Auszubildende und Studierende der Abschlussklassen in der Berufsschule, der Berufsfachschule, der Fachschule, der IBA, der Fachoberschule sowie in den Willkommensklassen wieder statt. Im Sinne der Einhaltung der geltenden Abstandsregelungen wurden alle Klassen in mindestens zwei Lerngruppen geteilt.

Der Unterricht erfolgt in zwei verschiedenen Zeitschienen, um das Zusammentreffen der Schüler*innen in den Gängen und auf dem Hof zu minimieren.

Seit dem 25. Mai 2020 nehmen alle fortzuführenden Klassen der Berufsschule, Berufsfachschule, Fachschule und Fachoberschule den Präsenzunterricht in reduzierter Form wieder auf.

Ab dem 2. Juni 2020 werden alle Klassen am reduzierten Präsenzunterricht teilnehmen. Der Unterricht erfolgt weiterhin in kleinen Lerngruppen.

Praktikum

Durch die weiteren Lockerungen der aktuell geltenden Beschränkungen in verschiedenen Wirtschaftsbereichen und Bereichen des öffentlichen Lebens wird auch die Möglichkeit zur Durchführung von Praktika von der Senatsbildungsverwaltung neu bewertet. Praktika, die außerhalb der eigenen Schule stattfinden, dürfen unter Wahrung der notwendigen Maßnahmen des Infektionsschutzes wieder realisiert werden. Ab der 22. Kalenderwoche nehmen die Praktikant*innen - soweit in den Betrieben die Einhaltung der Eindämmungsmaßnahmenverordnung gewährleistet werden kann - ihre Praktika wieder auf.

Allgemeine Informationen der Schulleitung zu Prüfungen

Lesen Sie hier den Brief der Senatorin für Bildung, Jugend und Familie Frau Sandra Scheeres an alle Schülerinnen und Schüler der Prüfungsklassen.

Fachoberschule

Die Prüfungen zur Fachhochschulreife wurden durch die SenBildung auf folgende Termine verschoben:

 

DatumWochentagZeitFach
02.06.2020Dienstag9 UhrNachschreibetermin Wirtschaftswissenschaft
04.06.2020Donnerstag9 UhrNachschreibetermin Deutsch
05.06.2020Freitag9 UhrNachschreibetermin Englisch
08.06.2020Montag9 UhrNachschreibetermin Mathematik

Kaufleute für Büromanagement

Die schriftlichen IHK-Ausbildungsprüfungen werden nach jetzigem Stand am 19. Juni 2020 nachgeholt.
Prüfungsteilnehmer, die im Frühjahr 2020 für die Abschlussprüfung Teil 1 angemeldet waren, können ihre Prüfung im September 2020 nachholen. Aktuelle Information zu den Nachholterminen erhalten Sie auf der Seite der IHK Berlin:  https://www.ihk-berlin.de/pruefungen-lehrgaenge/coronavirus-pruefungen-und-ausbildung-4725532

Alle Prüflinge, Prüfer*innen und Ausbildungsbetriebe werden zeitnah durch die IHK Berlin über das weitere Vorgehen informiert.