• Deutsch
  • English
  • Français
  • Español

Europakorrespondent/-in (einjährig)

Abschluss:

  • Staatlich geprüfte/r Europakorrespondent/in

Ausbildungsdauer:

  • 1 Jahr

Zugangsvoraussetzung für den Bildungsgang der Europakorrespondenten/innen ist grundsätzlich der erfolgreiche Abschluss der Staatlichen Fachschule für Fremdsprachenkorrespondenz (s. entsprechendes Infoblatt).

Was macht ein(e) Europakorrespondent/in?

Die Studierenden der Staatlichen Fachschule für Fremdsprachenkorrespondenz Berlin werden in den Fremdsprachen in kleinen Gruppen nach Möglichkeit von muttersprachlichen Lehrkräften unterrichtet, die Unterrichtssprache ist vorwiegend die jeweilige Fremdsprache. Es werden in Teamarbeit und eigenverantwortlich Projekte durchgeführt.

Im Fach Kommunikationstraining und -technik werden Grundlagen der Vortragstechnik und Rhetorik unter Verwendung verschiedener Medien vermittelt und Präsentationen (u. a. fremdsprachlich), angewandt.

Die Absolventen/innen arbeiten sowohl in Großunternehmen der Industrie und des Handels als Sachbearbeiter/in, Abteilungs- oder Vorstandssekretär/in oder Teamassistent/in als auch bei in- und ausländischen Unternehmen, Instituten, dem Auswärtigem Amt, Botschaften und häufig auch in Kleinbetrieben.

Zulassungsbedingungen:

  • Abschluss der zweijährigen Staatlichen Fachschule für Fremdsprachenkorrespondenz Berlin

oder

  • Abgeschlossene Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf sowie gute bis sehr gute Kenntnisse in Englisch und Französisch bzw. Spanisch und erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungstest.

Beginn: 4. September 2017

Probehalbjahr: Das erste Halbjahr ist das Probehalbjahr.

Erforderliche Unterlagen:

  • Tabellarischer Lebenslauf, Lichtbild, Originale und Kopien der Zeugnisse über die unter "Zulassungsbedingungen" geforderte Vorbildung (oder beglaubigte Kopien), PA oder Reisepass.

Bewerbung als Europakorrespondent/in:

  • Persönlich im Sekretariat der Friedrich-List-Schule ab 1. Februar bis zum 16. Juni, jedoch nicht während der Schulferien.

Beratung und nähere Informationen:

Bei Interesse steht Ihnen Frau Arnold gern zur Verfügung.

Frau Arnold – Abteilung I - Telefon: 030 55779065 – E-Mail: abteilung1[at]fls-berlin.de

Jetzt als Europakorrespondent/in an der FLS anmelden!

Stundentafel
der Fachschule für Europakorrespondenz Berlin

UnterrichtsfächerWochenstunden
Außenwirtschaft/Europäische Landeskunde4
Kommunikationstraining und -technik4
Erste Fremdsprach: Englisch
Mündliche Kommunikation
   Gesprächsdolmetschen2
   Konversation2
Schriftliche Kommunikation3
Zweite Fremdsprache
Mündliche Kommunikation5
Schriftliche Kommunikation4
Dritte Fremdsprache
Spanisch oder Französisch für Anfänger6
Summe30

Unterrichtsinhalte

Wirtschaftssprachen

  • Interkulturelles Training
  • Gesprächsdolmetschen
  • Rhetorik und Kulturkunde
  • Übersetzung aktueller wirtschaftsbezogener Texte
  • Internetrecherche
  • E-Mail-Korrespondenzprojekte

Der Unterricht wird von deutschen und mettersprachlichen Lehrkräften erteilt.

Wirtschaftslehre

  • Welthandel und Welthandelspolitik
  • Rechtliche Grundlagen des Außenhandels (Außenwirtschaftsrecht, Zollrecht, UN-Kaufrecht)
  • Außenhandelsmarketing
  • Internationales Management

Kommunikationstraining und -technik

  • Planung, Gestaltung und Durchführung von Präsentationen unter Einsatz von aktueller Anwendungssoftware
  • Informationsbeschaffung über Internet
  • Rhetorik und Präsentationstechniken

Downloads zum Studiengang

Flyer mit allen wichtigen Informationen

Europakorrespondent/in - Anmeldungsformular