• Deutsch
  • English
  • Français
  • Español
 
 

Projektträger: EU-Agentur der SenBJF, in Kooperation mit der Friedrich-List-Schule


Neue Kompetenzen während  der Ausbildung im Ausland entwickeln:

 

STIPENDIUM FÜR: Berufspraktikum und Sprachkurs in Spanien, Großbritannien, Frankreich, Irland, Türkei, Polen und auf Malta

Sie befinden sich im Moment in einer Berufsausbildung? Ja, dann bewerben Sie sich doch für einen 4 oder 5-wöchigen Lernaufenthalt inklusive Betriebspraktikum in Spanien, Großbritannien, Frankreich, Irland, Türkei, Polen oder auf Malta!

 

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Wer kann teilnehmen?
Duale Auszubildende

Dauer
4 Wochen (1 Woche Sprachkurs, 3 Wochen Praktikum)
5 Wochen (1 Woche Sprachkurs, 4 Wochen Praktikum)

Welche Leistungen werden durch das Stipendium und Ihren Eigenanteil finanziert?

  • Vorbereitung in Berlin (Vertragsseminar)
  • Versicherungspaket (Krankenversicherung, Unfallversicherung, Haftpflichtversicherung)
  • Reisekosten (Hin- und Rückflug von bzw. ab Berlin zu einem Großflughafen nahe des Zielortes) *4)
  • umfassender Onlinesprachkurs

  • optional: einwöchiger Sprachkurs im Ausland gegen Aufpreis (siehe untenstehende Informationsblatt) *5)
  • Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz- berufsbezogenes Praktikum (3, 4 oder 5 Wochen) *2)
  • Betreuung und Tutoring vor Ort sowie durch das GoEurope-Team

  • DZ*3) in Gastfamilie mit Halbpension (London, Dublin), internationaler WG bei Selbstversorgung (Belfast, Madrid, Istanbul, Perpignan, Malta, Warschau)

  • Zuschuss für Verpflegung lt. untenstehendes Informationsblatt

  • ggf. dreitägige Begleitung durch eine Lehrkraft

  • Nachbereitungsseminar und feierliche Europassveranstaltung

1) Arbeitssprache Polnisch oder Englisch
2) Die Praktikumssuche erfolgt auf Grundlage der eingereichten Bewerbungsunterlagen, den Sprachkenntnissen und der vorhandenen Qualifikationen.
3)
DZ-Wunschpartner gleichen Geschlechts werden berücksichtigt. Sofern Einzelzimmer gewünscht oder erforderlich ist, beträgt der EZ-Zuschlag 100 EUR (Malta 300 EUR)
4) ohne Airport-Transfer. Warschau: Zug
5) bei Zielort Dublin und Dauer 4 Wochen ist kein Sprachkurs möglich


Zertifikate

  • Ausstellung des Europass-Mobilität
  • Ausstellung eines OLS-Zertifikates

  • Bescheinigung der Sprachschule
  • Bescheinigung des Praktikumsbetriebes

Ort/Teilnahmebeitrag und Zuschluss zu Verpflegung (fällig bis 14.02.2019)

  • siehe untenstehendes Informationsblatt

Bewerbungsfrist
26.01.2019


Vertragsseminar

07.02.2019, 16:00 bis 18:00 Uhr

EU-Agentur der SenBJF, Elinor-Ostrom-Schule, Vorderhaus, 2. Etage, Raum 227, Mandelstraße 6-8, 10409 Berlin

 

Adresse von Unterkunft und Praktikum
Eine Woche vor Ausreise

 

Ausreisezeiträume
4 Wochen Dauer: 31.03.2019 – 27.04.2019
5 Wochen Dauer: 31.03.2019 – 04.05.2019

 

Nachbereitungsseminar
28.05.2019, 16:00 – 18:00 Uhr, EU-Agentur der SenBJF, Elinor-Ostrom-Schule, Mandelstraße 6-8, 10409 Berlin

Feierliche Übergabe der Europässe
15.05.2019 im Roten Rathaus

BEWERBUNG

Senden Sie uns bitte folgende Dokumente in einer E-mail zu:  *1)

  1. Einen ansprechenden „Europass-Lebenslauf“ mit Foto in der Sprache des Ziellandes
  2. Ein formloses Anschreiben in der Sprache des Ziellandes
  3. Sofern vorhanden: Arbeitszeugnisse (Original scannen!) auf Deutsch und in der Sprache des Ziellandes (fertigen Sie bitte selbstständig eine Übersetzung an!)
  4. Ihr Einreisedokument (Personalausweis oder Reisepass/Original scannen)
  5. Ihre IHK-Freistellungserklärung (Original scannen)
  6. Teilen Sie auf einer dritten Seite mit Ihren Absenderangaben folgende Informationen auf Deutsch und in der Sprache des Ziellandes mit:
    1. Fragen zu Ihrer Ausbildung

    • Wie lautet Ihre genaue Berufsbezeichnung, Ihre Klasse und Ihr Ausbildungsbetrieb?
    •  Adresse des Ausbildungsbetriebs, Name und Kontaktdaten (E-Mail und Telefondurchwahl) des Ausbildungsleiters bzw. Ihres Vorgesetzten
    •  Nennen Sie fünf typische Aufgaben von Auszubildenden Ihres Berufs in Deutschland!

    2. Fragen zu Ihren Qualifikationen und Berufserfahrungen

    • Welche Aufgaben haben Sie in einem Betrieb schon erfolgreich bearbeitet?
    • Welche betrieblichen Aufgaben haben Sie im Unterricht erfolgreich eingeübt?
    • Mit welcher Software haben Sie in Theorie und Praxis schon gearbeitet?
    • In welchen Sprachen haben Sie schon gearbeitet?

    3. Fragen zu Ihren Wünschen

    • Möchten Sie in der ersten Woche Ihres Auslandsaufenthaltes an einem Sprachkurs teilnehmen?
    • In welcher Branche möchten Sie tätig sein? (Bitte mindestens zwei Wünsche angeben)
    • Welche Aufgaben möchten Sie während Ihres Praktikums bearbeiten? *2)
    • Mit wem möchten Sie sich ein Doppelzimmer teilen? *3)

     

    • Teilen Sie auf einer vierten Seite mit Absenderangaben folgende Informationen auf Deutsch und in der Sprache des Ziellandes mit:

           1. Medizinische Besonderheiten (Erkrankungen, Beeinträchtigungen,
               Allergien etc.)
           2. Ernährungseinschränkungen (Vegetarier etc.)

    Den „Europass-Lebenslauf“ finden Sie unter:
    http://europass.cedefop.europa.eu/de/documents/curriculum-vitae
    „Du musst nicht perfekt sprechen“. Tipps zum spielerischen Erlernen einer Fremdsprache finden Sie unter http://www.go-ibs.de/vorbereitung-planung/sprachkenntnisse/

    Gestalten Sie bitte die Betreffzeile Ihrer E–Mail wie folgt:

    • A18-004886-FLS Dual 2019, Dauer, Zeitraum, Ihr Nachname, Ihr Vorname; 1. Wunschort; 2. Wunschort (geben Sie zwei Wunschorte an!)

    Die Dateinamen Ihres angehängten „Europass-Lebenslaufes“ und Ihres Anschreibens etc. gestalten Sie bitte wie folgt:

    • A18-004886-FLS Dual 2019 -Ihr-Nachname-Ihr-Vorname-Anschreiben (oder Lebenslauf etc.).

    Bewerbung per E-Mail an:

    Frau Zachareck: st.zachareck[at]senbjf-goeurope.de

    Informationsblatt mit Projektbeschreibung

    *1) Bitte beachten Sie, dass nur vollständige Bewerbungen berücksichtigt werden können.  

    *2) Nach Möglichkeit gehen unsere internationalen Partner auf Ihre Wünsche ein, können dies jedoch nicht garantieren, zumal die Art der an Sie übertragenen Aufgaben im Praktikumsbetrieb in erster Linie von Ihren sprachlichen und interkulturellen Fähigkeiten abhängig ist.
    *3) Teilen Sie uns bitte spätestens beim Vertragsseminar Ihren Doppelzimmer-Wunschpartner mit.